Besuch bei der "Tafel Speyer"

01.02.2021, 02:01 Uhr

 Sehr angetan war ich vom unglaublich großen Engagement der Tafel-MitarbeiterInnen bei meinem Besuch der Speyerer Tafel. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Gudrun Höfer, eine der beiden Leiterinnen der Tafel, und Caroline Diven, der neuen DRK-Kreisgeschäftsführerin, hatten alle Hände voll zu tun, die Waren zu sortieren, um sie für die Ausgabe vorzubereiten.

 Es ist so schön zu erfahren, wie viele unterschiedliche Nationen sich bei dieser für unsere Gesellschaft so wichtige Aufgabe einbringen. Auch "Franzi", eine junge Schülerin aus Speyer, die gerade ihr schriftliches Abitur hinter sich gebracht hat und sich auf das mündliche Abitur vorbereitet, ließ es sich nicht nehmen, bei der Warenausgabe zu helfen. Integration ist Gudrun Höfer und dem DRK sehr wichtig.
Die Tafel Speyer ist seit Juni 2018 in Trägerschaft des
DRK Kreisverband Speyer e.V.
und Mitglied im Landesverband der Tafeln in Rheinland- Pfalz sowie dem Bundesverband der Tafeln. Diese Solidarität auf allen Ebenen ist unglaublich eindrucksvoll. Im Gepäck hatte ich medizinische Masken, da nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 19. Januar diese zum besseren Schutz vor dem Corona-Virus beim Einkaufen getragen werden sollen. Die Leistung derer, die auch in der Krise für den täglichen Bedarf der finanziell Schwachen sorgen, ist unbezahlbar.
Ich wurde jüngst gefragt, wer für mich Helden sind und habe geantwortet: Helden sind für mich die Menschen, die sich der Ärmsten und Schwachen in unserer Gesellschaft annehmen. Heute habe ich wieder Helden gesehen.