Besuch bei der Heberger-Gruppe

24.02.2021, 19:43 Uhr

Auch in Corona-Zeiten halte ich Kontakt zu den Unternehmen in meinem Wahlkreis. So war ich jüngst zum Gedankenaustausch Gast bei der Heberger-Gruppe in Schifferstadt.

In Rheinland-Pfalz mangelt es an Fachkräften. Dieses Phänomen beschäftigt auch die Heberger-Gruppe. Dies erfuhr ich bei meinem Gespräch mit Egon Heberger und Geschäftsführer Gerhard Becker. "Über alle Branchen hinweg besteht akuter Bedarf an Mitarbeitern mit abgeschlossener Berufsausbildung," so Egon Heberger. Und Gerhard Becker ergänzt: "Die Unternehmen versuchen ihren zukünftigen Fachkräftebedarf durch eigene Ausbildung selbst zu decken." Dies ist auch der Grund, weshalb die Heberger-Gruppe, die rund 1.300 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt, ihren Nachwuchs zum Teil auch selbst ausbildet.
Ich möchte Unternehmen stärken und damit Arbeitsplätze sichern. Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz ist 2019 deutlich geschrumpft. Ausweislich des Statistischen Landesamtes (Heft Nr. 52 aus 2020) lag Rheinland-Pfalz im Vergleich der Bundesländer auf dem letzten Platz. Das muss sich dringend ändern.