#Hanau - Niemals vergessen

24.02.2021, 19:49 Uhr

Heute vor einem Jahr wurde der verabscheuungswürdige Terrorakt in #Hanau begangen, bei dem 10 Menschen ermordet wurden.

Wir denken heute an Gökhan Gültenkin, Sedat Gürbüz, Said César Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtovic, Vili Viorel Pãun, Fatih Saraçoglu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov.
Noch immer fehlen uns die Worte. Aber auch wenn uns die Worte fehlen - wir dürfen nicht sprachlos sein. Wir müssen über die Parteigrenzen hinweg die Stimme erheben und Tag für Tag immer wieder deutlich machen: rassistischen und faschistischen Ausfällen jenseits der freiheitlich demokratischen Grundordnung stellen wir uns entschieden entgegen.
Es ist gut, dass wir in #Speyer, in der Stadt, die sich dazu bekennt, eine Stadt ohne Rassismus, eine Stadt mit Courage zu sein, dass wir in dieser Stadt gemeinsam über die Parteigrenzen hinweg zusammenstehen, unsere Demokratie verteidigen und bekennen: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlicher Gewalt.“